Teddy-Netz  
Die zwölf persönlichen Rechte  

Du hast das Recht auf Liebe, Nähe, Zuwendung und Zärtlichkeit, ohne etwas dafür leisten zu müssen.

Du hast das Recht, Dein Verhalten, Deine Gefühle und Deine Gedanken selbst zu beurteilen und brauchst Dich dafür weder zu rechtfertigen noch zu entschuldigen.

Du hast das Recht, Deine eigenen Wünsche und Bedürfnisse ebenso ernst zu nehmen wie die anderer Menschen.

Du hast das Recht, Fehler zu machen und die Folgen zu tragen.

Du hast das Recht, anderen eine Bitte abzuschlagen, ohne Dich schuldig zu fühlen oder für egoistisch zu halten.

Du hast das Recht, Deine Meinung zu ändern.

Du hast das Recht, unlogisch zu sein.

Du hast das Recht, selbst zu entscheiden, ob Du das, was Dir andere als Fehler vorwerfen, ändern willst.

Du hast das Recht zu sagen: "Ich verstehe nicht!"

Du hast das Recht zu beurteilen, ob Du für die Lösung der Probleme anderer Menschen verantwortlich bist.

Du hast das Recht zu sagen "Ich weiß nicht.", wenn andere sagen: "Was wäre, wenn alle so dächten wie du?"

Du hast das Recht, Fragen nicht zu beantworten und Nein zu sagen, ohne das Nein zu begründen.